Hier gibt es ein paar Bilder aus vergangenen Zeiten.

Sehen Sie hier einen kurzen Überblick über die Geschichte unseres Dentallabors seit seiner Gründung 1955.
1955 Gründung

Zu Beginn seiner Tätigkeit als Zahntechniker war er nach seiner Lehre für 2 Jahre im amerikanischen Krankenhaus in Landstuhl tätig, wo er 1952 mit seiner Arbeit begann.
 1954 legte er die Meisterprüfung in Ludwigshafen ab. 1955 erfolgte dann zusammen mit seiner Frau Hilde der Start in die Selbständigkeit.  Dieser Start war typisch für die Laborgründungen dieser Jahre. Der Gipsraum wurde in die Küche verlegt.
Da Tische für die einzelnen Geräte nicht vorhanden waren, mussten einfache Bretter herhalten.                 

1960 Bezug des ersten Firmengebäudes
1960 wurde ein eigenes Haus gebaut, das bis 1978 um einige Räume erweitert wurde. Die Zahl der Angestellten wuchs von 6 im Jahr 1960 auf mittlerweile über 25 an.
Bisher wurden 62 Lehrlinge und 6 Meister ausgebildet.

1978 Labor-Neubau
1978 wurde dann der separate Labor-Neubau in Angriff genommen, der 1979 bezogen werden konnte.
Während sein Betrieb ständig mit neuester Technik ausgestattet wurde und er sich stets um die Weiterbildung seiner Techniker bemühte, konnte Manfred Geisel die geschäftliche Seite guten Gewissens in den Händen seiner Frau Hilde wissen, die ihm über all die Jahre die Büroarbeit abnahm und verwaltete.
Die berufliche Entlastung durch seine beiden Söhne Karl-Heinz (Zahntechnikermeister, Meisterschule München) und Bernd (Zahntechnikermeister, Meisterschule Karlsruhe und Betriebswirt des Handwerks) gestattete es Manfred Geisel sich auf seine berufspolitische Arbeit zu konzentrieren. So war er von 1978-1987 stellvertretender Obermeister der Innung Rheinhessen-Pfalz und ab 1987 bis zu seinem plötzlichen Tod 1995 Obermeister der Innung Rheinland-Pfalz .